Wie YouTube den Business-Alltag beeinflusst

Videos für YouTube filmen

YouTube ist inzwischen nicht mehr nur für lustige Tiervideos oder Songcover bekannt, sondern auch für hilfreiche Tipps und Tutorials, die sich immer besser in unser Alltagsleben einbeziehen lassen. In den letzten Jahren wurde YouTube durch viele weitere Videoideen immer interessanter–und das nicht nur für die junge Generation.

Die Alltagshelfer

Sogenannte How-To Filme erleichtern inzwischen das Leben vieler Menschen privat und auf der Arbeit. Ob es um ein leckeres Rezept geht, oder ob gezeigt wird, wie der Rotweinfleck vom Vorabend aus der weißen Bluse raus gewaschen wird ist dabei egal. Wichtig ist, dass die Kurzfilme hilfreich sind und schnell funktionieren, damit innerhalb von wenigen Tagen bereits hunderte Klicks erreicht werden. Aber auch die Industrie greift inzwischen gerne auf die Anleitungen und Inspirationen aus dem Internet zurück. Sowohl Werbung, als auch Hilfestellungen im Zusammenhang mit Ihren Produkten oder Dienstleistungen können ihr einen Vorteil gegenüber anderen Firmen verschaffen. Durch diese kleinen „Webisoden“ wird YouTube immer wichtiger und auch die Beliebtheit macht sich mit bis zu 70% Steigerung der Abrufe, pro Jahr, bemerkbar.

Unboxing

Unboxing-Videos sind mit etwa 60 Millionen Clips eine der beliebtesten Formen von Videobeiträgen auf YouTube. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um Videos in denen Pakete ausgepackt werden um die Artikel der Community dann detailgenau vorzustellen. Viele der YouTuber erhoffen sich dabei, dass die vorgestellte Ware von ihren Zuschauern gekauft wird. Die Creators oder Influencer, wie sich einige Youtube Stars gerne nennen,  haben oftmals Verträge mit Firmen, deren Artikel sie umsonst bekommen, um damit Werbung zu machen. Im Marketing werden diese im allgemeinen Testimonials genannt. Auch im B2B-Bereich werden diese Videos zu Produktvorstellungen genutzt und sind beliebt. Sie wirken authentischer und glaubwürdiger als herkömmliche TV-Spots.

Erfolg bei YouTube

Um Erfolg zu haben ist es hilfreich direkt mit seinen Zuschauern zu interagieren. Achten Sie nicht nur auf einen gut produzierten Clip, sondern auch auf Fragen und Anregungen, die in den Kommentaren eine Diskussion auslösen um die Klicks weiter zu erhöhen. Meist werden die Zuschauer dabei indirekt motiviert, angepriesene Artikel schließlich zu erwerben.

Relevante Hilfestellungen

  1. Informieren Sie sich über aktuell angesagte Videos und bauen Sie darauf auf. Bei der Auswahl der Themen nutzen Sie Spezialwebsites wie Google Trends, die Aufschluss darüber geben, welche Suchbegriffe momentan die meisten Klicks bekommen oder ob es saisonale Besonderheiten gibt.
  2. Interagieren Sie immer wieder mit dem Zuschauer um den Artikel möglichst erfolgreich anzupreisen. Achten Sie auch auf eine angemessene, meist recht kurze, Länge Ihres Videos. 3-9 Minuten ist eine gute Zeitspanne für informative als auch Image fördernde Spots.
  3. Bedenken Sie, dass die B2B-Zielgruppe nicht mehr nur am Computer arbeitet und Sie somit die Videos auch für kleine Bildschirme, auf Smartphone und Tablet, optimieren. Dadurch gewährleisten Sie, dass die Darstellung weiterhin groß genug ist und für den Zuschauer relevant bleibt. Youtube hilft Ihnen dabei automatisch, in dem es diese Arbeit der Video-Konvertierung und späterer Updates für Sie übernimmt. Darüber hinaus lassen sich Youtube Videos samt Videoplayer nahtlos in die Website integrieren!
  4. Denken Sie daran, dass viele Videos nun nicht mehr nur für die junge Altersklasse bestimmt sind. YouTube ist mit seinen Tutorials und Unboxing-Videos mittlerweile ein wichtiges Werkzeug großer Konzerne und Industrieunternehmen.
  5. Youtube Videos werden mit einem Titel, Keywords und ggfs. vielen Kommentaren ausgestattet und sind ebenso in der Google Suche sichtbar. Somit stärkt Youtube auch die Suchmaschinenplatzierung eines Unternehmens.

Leave a Reply